Samstag, Juli 20, 2024
2024

Rolletag 31.01.2024

Um 16.00 Uhr trafen wir uns an der Kirche zum Aufbau unserer Pavillons, einrichten des Straßenverkaufs und so weiter. Xaver Klausmann sorgte wieder für den Strom vom Kindergarten aus und vom Getränke Gorek stand der Hänger direkt an der Kirche.

So waren wir um 18.00 Uhr schlagkräftig, Glühwein und Kinderpunsch waren heiß, die gerauchten Bratwürste sowie die roten Würste ebenfalls. Es ging vorerst recht zögerlich los, obwohl das Wetter eigentlich optimal war, man fragte sich schon bange, ob wir vielleicht den falschen Tag hätten. Dann kam die Sache aber doch in Schwung, um die 20 Zünfte waren geladen und bewegten sich allmählich Richtung Höhenfeuer, und natürlich auch viel schaulustiges Volk. Wir verkauften gut, unser Stand war natürlich optimal an der Umzugsstrecke. Auch danach ging noch einiges weg, kurzfristig überlegten wir, ob man nochmal Würste nachordern sollte. Aber bis die von Dunningen hier wären und dann auch noch heiß, wäre der Markt wohl verlaufen. So hätte man vielleicht noch 20 Würste mehr verkauft, aber das war dann halt so. Da der Rolletag ein Mittwoch war, verlief sich die Menschenmenge dann auch recht zügig und wir konnten wieder abbauen und alles aufräumen. Um 10.30 Uhr war im Großen und Ganzen alles erledigt.

Für die kurze Dauer der Aktion war es ein schöner Gewinn, auch personell ist die Sache sehr gut und entspannt zu meistern.