Dienstag, Juni 18, 2024
2024

Jahreshauptversammlung 23.02.2024

Der Geschäftsführer eröffnete die Versammlung um 19.45 Uhr und begrüßte die Erschienenen. Er stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist. Dann gab er die vorab veröffentlichte Tagesordnung bekannt:

Tagesordnung:  1.  Begrüßung

  • Totenehrung
  • Berichte
  • Ehrungen
  • Entlastungen / Neuwahlen
  • Veranstaltungen / Termine
  • Verschiedenes

1.      Begrüßung durch den Geschäftsführer Herbert Fehrenbacher

2.      Totenehrung

Im März 2023 verstarb Erich Götz, der erst seit kurzem im Orchester mitspielte.

Die Anwesenden gedachten in einer Trauerminute der Verstorbenen des Vereines.

3.      Berichte

a)      Bericht des Geschäftsführers Herbert Fehrenbacher

          Herbert Fehrenbacher gab einen Rückblick über das vergangene Jahr, das zu Anfang vor allem mit Überlegungen zu einer Fusion mit dem Akkordeon-Orchester Tennenbronn geprägt war. Schlussendlich war die Entscheidung dagegen, das Tennenbronner Orchester löste sich auf und die übergewechselten Spieler wurden bei uns Vereinsmitglied. Diese 4 Spieler, zusammen mit einem wieder aktivierten langjährigen Schlagzeuger, ergaben einen riesigen Motivationsschub im aktiven Vereinsleben. Der Vorstoß zur Jugendgewinnung beim Schuljahresbeginn gelang leider nicht, da der neu rekrutierte Ausbilder ganz kurzfristig aus fadenscheinigen Gründen zurückzog. Ein erneuter Aushang ist momentan noch ohne Rückmeldung.

          Es gab einige Veranstaltungen im letzten Jahr und Herbert bedankte sich hierfür bei allen Akteuren für die gute Mitarbeit und das gezeigte Engage­ment. Außerdem appelierte Herbert noch dringend an den Probenbesuch, der im vergangenen Jahr etwas lückenhafter war als sonst.

Der Verein zählt aktuell 115 Mitglieder, davon spielen 15 im Orchester.

In 39 Proben wurde ein Probenbesuch von 87,97% erreicht.

Die 0 bis 2x Gefehlten bekamen ein Präsent

b)      Bericht der Schriftführerin Monika Flaig

Der Bericht der Schriftführerin ging im Einzelnen auf die verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten des vergangenen Jahres ein. Erwähnt wurde ein bunter Strauß von Unternehmungen, beginnend mit der Beteiligung am „Rolletag“ 2023 mit einem Verkaufspavillon an der Umzugsstrecke. Es folgte die Bewirtung der Sportlerehrung des Sportkreises Rottweil, das gelungene Frühjahrskonzert als Matinee mit einem Bläserensemble der Musikschule Schramberg und einem Gesangs/Klavier-Duo. Bei der Maibaumparty des Gewerbevereines stellte man Arbeitspersonal, beim Sommerfest des Radsportvereines wurde zur Unterhaltung am Mittagstisch gespielt. Ein Kurkonzert in Königsfeld, ein Auftritt beim Dorffest Wurmlingen und eine herrliche Kabarettveranstaltung mit „Dui do ondesell“ wurden ebenso routiniert geschultert wie das traditionelle Herbstfest mit Schlachtplatte, das nun endlich wieder einmal als Hallenfest veranstaltet werden konnte, nachdem dies während der Corona-Pandemie nicht mehr möglich war. Ein weiterer Höhepunkt war der vergnügliche Ausflug in die Partnergemeinde Vandoncourt mit musikalischem Auftritt und Teilnahme an der jährlichen „Ballade Gourmande“.

c)      Bericht des Kassiers Dietmar Woelki:

Der Kassier verlas einen erfreulichen Kassenstand, der durch die Kassenprüfung bestätigt und entlastet wurde.

4.      Ehrungen

Geehrt wurden:

70 Jahre passiv:         Helmut Laufer

                                      Siegfried Aberle (nicht anwesend)

                                      Franz Fehrenbacher (nicht anwesend)

40 Jahre passiv:         Sabine Lauble (zum Ehrenmitglied ernannt)

Die Geehrten bekamen eine Urkunde sowie Geschenke überreicht

4.      Entlastungen und Neuwahlen

Nach der Entlastung der Vorstandschaft wurden folgende Wahlen durchgeführt:

  1. Wahl der Sprecherin

          Die bisherige Sprecherin Birgit Fehrenbacher stellte sich wieder zur Wahl.

          Keine weiteren Vorschläge

          Birgit Fehrenbacher wurde nach Einverständnis per Handzeichen einstimmig gewählt

  1. Wahl der Schriftführerin

          Die bisherige Schriftführerin Monika Flaig stellte sich wieder zur Wahl.

          Keine weiteren Vorschläge

          Monika Flaig wurde nach Einverständnis per Handzeichen einstimmig gewählt

  • Wahl der Jugendleiterin

          Die bisherige Jugendleiterin Andrea Renn stellte sich wieder zur Wahl, auch wenn momentan keine Jugendarbeit stattfand. Keine weiteren Vorschläge

          Andrea Renn wurde nach Einverständnis per Handzeichen einstimmig gewählt    

Die Gewählten nahmen alle das Amt an.

6.      Veranstaltungen / Termine

          Die bereits festliegenden Termine wurden der Versammlung bekanntgegeben.

Bereist fest stehen das Frühjahrskonzert, Auftritte an Fronleichnam und beim Radfahrerfest im Juli. Es soll im Dezember wieder eine Kabarettveranstaltung geben und auch das Herbstfest mit Schlachtplatte ist wieder auf dem Plan.

8.      Verschiedenes

Verschiedene kleinere Themen wurden noch angesprochen. Herbert Fehrenbacher beschloss die Versammlung um 21.00 Uhr